Kunden Meinungen und Bewertungen

zum DSL Preisvergleich

Kunden Meinungen und Bewertungen


von: Manuela T.

Congstar kann ich definitiv empfehlen. Sehr flexible, modulare Preisgestaltung. Das Ganze auch im wesentlichen fair. Soweit überzeugt die Verbindungsqualität auch. Service erweist sich bis jetzt als freundlich und hilfsbereit. Soweit habe ich nichts zu beanstanden.



von: Orlando G.

O2 geht als Anbieter in Ordnung, wenn es denn unbedingt das Billigste sein muss. Dafür passt es dann auch technisch. Sowohl was Telefon als auch Netz anbelangt, hatte ich bislang keine nennenswerten Probleme. Allerdings arbeitet eine Bekannte von mir in einem von O2 angeheuerten Servicecenter. Was die mir das so erzählt hat …. mein lieber Scholli. Sagen wir: Ich hoffe, dass ich den Service nicht brauchen werde …



von: Rick F.

1&1 hat mich zunächst preislich überzeugt. Muss aber auch sagen, dass das Ganze auf technischer Ebene reibungslos läuft. Allerdings scheint man so ein Bisschen am Service gespart zu haben. Bin mir nicht sicher, ob die Mitarbeiter da von außen kommen (also eine externe Servicestelle) oder ob sie einfach nur schlecht geschult und folglich unterqualifiziert sind. Was ich schon an Lebenszeit an überforderten Servicemitarbeitern vergeudet habe, das kannste keinem erzählen! Und da ist 1&1 leider auch so ein Kandidat. Zum Glück musste ich mich bislang jedoch nur selten an den Service wenden.



von: Sabine K.

Bin seit Jahren zufriedener Vodafone Kunde. Technisch meist problemlos und wenn es doch mal ein Problem gab, dann wurde dem meist schnell abgeholfen. Immer freundlich bleiben – dann klappt es auch mit dem Service.

Bei mir selbst läuft es allerdings so, wie es soll.



von: Mirko H.

Seit 1999 hatte ich jetzt schon mein Siemens S25 mit Prepaidkarte und es hat mich immer treu begleitet. Doch jetzt war es endlich auch mal Zeit für etwas Neues. Alle meine Freunde hatten schon längst Whatsapp genutzt, ich hatte als einziger bislang für jede SMS Geld bezahlt. Selbst hatte ich nicht viel Ahnung von den neuen Handys, drum schaute ich bei einem Onlinevergleichsanbieter nach und fand ein topaktuelles Iphon 6 von Apple mit passendem Vertrag. Insgesamt bezahle ich jetzt nur etwas mehr als 30 Euro im Monat und muss nie mehr für Telefonate und SMS bezahlen. Früher hatten mich alleine die SMS schon mindestens 40 Euro gekostet, in manchen Monaten auch schon mal mehr als 100 Euro.



von: Julia F.

Letztens hat sich meine Tochter ein Fablett gewünscht, ihre Freundinnen hätten auch so eins und das sei voll cool. Ich dachte ja erst, dass sie doch ein Laptop hat, da braucht sie kein Fablett. Ihre beste Freundin hat mir dann neulich gezeigt, was das ist und ich war etwas peinlich berührt, weil ich nicht wusste dass sie ein Handy meinte. Über das herkömmliche Handy bin ich bisher nie hinausgekommen. Mir hatte das allemal gereicht. Aber was soll ich sagen. Nachdem ich gesehen habe, dass das ja fast schon ein richtiger Computer ist und was man damit machen kann, habe ich im Internet geschaut und mit Otello einen Anbieter gefunden, der das neuste iPhone 6 Plus für wenig mehr als 40 Euro im Monat anbietet. Für den Preis habe ich mir dann gleich auch ein 6 Plus bestellt.



von: Denise S.

Früher habe ich mir nichts aus einem Handyvertrag gemacht. „Viel zu teuer“ dachte ich immer. Bisher hatte ich deshalb eine Prepaidkarte und da immer das Guthaben aufgeladen. War das Guthaben leer, wurde neues Guthaben geholt. Irgendwann fragte mich ein Kumpel, ob das nicht zu teuer sei auf Dauer. Daraufhin hatte ich mir notiert, wann ich wie viel Guthaben aufgeladen habe. Am Ende waren es im Schnitt 60 Euro im Monat und das nur zum Telefonieren. Ach was war ich naiv. Das war mir so noch nie aufgefallen, da ich immer nur 10 oder 15 Euro aufgeladen hatte. Ich habe einen Internetvergleich vorgenommen und über ein Vergleichsportal tatsächlich ein Angebot gefunden, bei dem ich nicht anders konnte als sofort zuzuschlagen. Bisher hatte ich ein uraltes Nokia 3210. Über Sparhandy habe ich jetzt das iPhone 6, für das ich einmalig 299 Euro gezahlt habe, der Tarif kostet statt 34,99 Euro nur 19,48 Euro. Effektiv sind das also gerade einmal knapp 32 Euro im Monat und ich kann so viel telefonieren wie ich will. Sogar im Internet kann ich jetzt surfen wenn ich unterwegs bin. Gibt es denn was Geileres? Top-Smartphone, Internet und telefonieren ohne Grenzen und dabei sogar noch fett Kohle sparen?



von: Matthias W.

Seit etwa 30 Jahren waren wir nun schon bei ein und demselben Telefonanbieter und bisher haben wir uns zum Surfen im Internet immer über unser altes 56er Modem eingewählt. Für das bisschen, das wir immer machen mussten, hat uns das eigentlich auch gereicht. Doch irgendwann war es einfach auch mal Zeit für eine Modernisierung. Unser Neffe hatte uns dahingehend beraten und mit uns an seinem Tablet-PC einen Onlinevergleich gemacht. Wir sind beinahe aus allen Wolken gefallen, als wir gesehen haben, was unser neuer Telefonanschluss kosten sollte. Durch die Modem-Einwahl haben wir bisher jeden Monat beinahe dreimal so viel bezahlt, wie der günstige Tarif von Kabel Deutschland kosten sollte. Den haben wir nun für gerade einmal 19,99 Euro im Monat gebucht. Damit hat das Einwählen ein für alle Mal ein Ende. Da der neue Anschluss von Kabel Deutschland unabhängig vom Telefonanschluss unseres alten Telefonanbieters eingerichtet werden konnte, musste nicht erst der alte Anbieter gekündigt sein. Dadurch ging die Einrichtung und Aufschaltung des neuen Tarifs innerhalb weniger Tage bereits über die Bühne. Der freundliche Techniker hatte das neue Modem in wenigen Minuten angeschlossen – und das sogar ohne Aufpreis.


Folgt uns auf